Körperfettanalyse mittels DXA

Nach Europäischen Leitlinien ist die Doppelröntgen-Absorptiometrie (DXA, dual energy X-ray absorptiometry) das Etablierteste Verfahren zur Messung der Knochendichte. Diese Methode arbeitet mit Röntgenstrahlung und eignet sich zur Bestimmung der Körperzusammensetzung. Dabei werden drei Gewebearten unterschieden: Knochen-, Muskel- und Fettgewebe. Zwei Energiestrahlen unterschiedlicher Intensität durchströmen den Körper. Aus der Menge der Strahlung, die durch die verschiedenen Gewebearten gelangt, kann die Körperzusammensetzung ermittelt werden. Es kann hierbei auch die gesamte Knochenmasse analysiert werden (Total Body Scan). Anhand der Messungen mittels zweier unterschiedlich energiereicher Strahlen kann der weichteilbedingte Absorptionsanteil ermittelt und eliminiert werden. Daraus ergibt sich dann die so genannte Körperfettanalyse.

Knochendichtemessung mittels DXA Körperfettanalyse mittels DXA

Weitere Informationen finden Sie unter: Knochendichtemessung mittels DXA

Kontakt:
Radiologische Diagnostik & Nuklearmedizin
Überörtliche Gemeinschaftspraxis
Minden/ Bad Oeynhausen

 
Praxis Minden
Marienstr. 28/28a
32427 Minden
Tel.: 0571/83 777 - 10
Fax: 0571/83 777 - 83
E-Mail: info@radiologie-marienstrasse.de

 
Praxis Bad Oeynhausen
Am Kokturkanal 2
32545 Bad Oeynhausen
Tel.: 05731/8 42 24 - 70
Fax: 05731/8 42 24 - 84
E-Mail: info@radiologie-bad-oeynhausen.de