Mammographie

Chronik

Die Röntgen- Mammographie oder auch Mammografie, wird schon seit dem Anfang der 1960er Jahre eingesetzt. “Mamma” ist das lateinische Wort für die weibliche Brust und “Graphie” kommt aus dem Griechischen, bedeutet „Schreiben“ und ist frei zu übersetzen mit Aufzeichnung oder Darstellung.

Ausstattung

MammoDiagnost von Philips (Minden)

Vielseitiges System und für jeden Einsatz ausgestattet, auch für Spezialansichten, Vergrößerungen und digitale stereotaktische Drahtmarkierungen. Automatische Dosis- und Kompressionsoptimierung.

Team Mammographie Brustdiagnostik - Radiologieteam Minden

Schwerpunkte

Wissenswertes

Statt der klassischen Röntgenfilme werden die Bilder auf einer Speicherfolie gespeichert, diese Folie wird elektronisch ausgelesen und das Bild digital im Archiv abgelegt, somit sind diese von jedem Arbeitsplatz aus einsehbar. Spezielle Befundungsmonitore stehen den Ärzten zur Verfügung, mit Hilfe einer speziellen Software, können hier die Röntgenbilder bearbeitet werden, zum Beispiel Vergrößerungen, Kontrast, Belichtung, Kantenanhebung etc., was die Diagnostik erheblich sicherer macht. Die Bilder können auf CD gebrannt und somit dem Patienten oder Überweiser zur Verfügung gestellt werden. Durch die Verwendung der digitalen Technik ergeben sich viele Vorteile.

Zusammengefasst

  • hohe Kontrastauflösung
  • brillante Bildqualität
  • digitale Nachbearbeitung durch den Arzt
  • geringe Strahlenbelastung
  • einfacher und sicherer Vergleich mit Voraufnahmen
  • digitale Archivierung (Bilder können nicht verloren gehen)
  • Bilder können auf CD zur Verfügung gestellt werden

Kontakt:
Radiologische Diagnostik & Nuklearmedizin
Überörtliche Gemeinschaftspraxis
Minden/ Bad Oeynhausen

 
Praxis Minden
Marienstr. 28/28a
32427 Minden
Tel.: 0571/83 777 - 10
Fax: 0571/83 777 - 83
E-Mail: info@radiologie-marienstrasse.de

 
Praxis Bad Oeynhausen
Am Kokturkanal 2
32545 Bad Oeynhausen
Tel.: 05731/8 42 24 - 70
Fax: 05731/8 42 24 - 84
E-Mail: info@radiologie-bad-oeynhausen.de