Soziales Engagement

Soziales Engagement wird in unserer Praxis groß geschrieben. Daher engagieren wir uns für soziale Projekte in unserer Umgebung.

Mit Jona und Joni zum „Ersthelfer von morgen“

„Helfen ist stark“, heißt es bei den Johannitern, die seit Jahren erfolgreich Kindern in Kita, Kindergarten, Schule oder Jugendgruppe die Erste Hilfe vermitteln. Unterstützt werden sie dabei von den Handpuppen Jona und Joni. Um das Erlernte zu vertiefen, haben die Johanniter mit dem K&L Verlag ein leicht- verständliches Mal- und Arbeitsbuch entwickelt, das wesentlicher Bestandteil eines Unterrichtspaketes für Kinder im Alter von acht bis elf Jahren ist.

Wir finden: Das ist eine gute Sache! Deshalb unterstützen wir das Projekt

Das Buch mit vielen auszumalenden Bildern vermittelt den Mädchen und Jungen die Fähigkeiten, bei Notfällen Erste Hilfe leisten zu können und alltägliche Gefahrenherde in Haus, Freizeit und Verkehr rechtzeitig zu erkennen. Auf 36 Seiten erzählen Jona und Joni von ihren Erlebnissen in der Welt des Helfens. Anhand kindgerechter Fallbeispiele geben sie Tipps und Ratschläge zur Ersten-Hilfe und Prävention. Gleichzeitig können Pädagogen, Erzieher und Eltern die Abbildungen mit den Kindern besprechen und üben.
Mithilfe der Unterstützung vieler örtlicher Unternehmen können Schulen, aber auch Kitas und Kindergärten im Kreis Minden-Lübbecke die Mal- und Arbeitsbücher kostenlos von den Johannitern anfordern. Ein Engagement, dem wir uns sehr gerne anschließen. Möchten Sie mehr über das Projekt erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen: www.kl-verlag.de

Neuer Gemeindebulli für die St. Marien-Kirchengemeinde Minden

Wir unterstützen die St. Marien Kirchengemeinde Minden bei der Anschaffung eines neuen Gemeindebullis.

Erste Hilfe für Kinder – Spielend helfen lernen Wir sind dabei!

Was mache ich bei Verbrennungen, einem Zeckenbiss oder einer Vergiftung? Und vor allem: Wie kann ich anderen im Notfall helfen? Die kindgerechte Beantwortung dieser Fragen haben sich der Förderverein Notfallmedizin Bielefeld e.V. Luftrettungsstation Christoph 13 und der K&L Verlag zum Ziel gesetzt und ein leichtverständliches Mal- und Arbeitsbuch für Mädchen und Jungen im Grundschulalter herausgegeben. Wir finden: Das ist eine gute Sache! Deshalb unterstützen wir das Projekt

Das Buch mit vielen auszumalenden Bildern vermittelt spielerisch die Fähigkeiten, bei Notfällen Erste Hilfe leisten zu können. Es erzählt von den Geschwistern Mario und Olivia, die gemeinsam mit ihrem Dackel Waldi durch verschiedene Episoden führen. Auf 32 Seiten geben sie Tipps und Ratschläge zu Verbrennungen, Hitzschlag, Zeckenbissen, Vergiftungen oder Schocks. So erhalten die Kinder altersgerechtes Wissen, um sich im Notfall richtig zu verhalten und Hilfe herbeirufen zu können. Gleichzeitig können Pädagogen, Erzieher und Eltern die Abbildungen mit den Kindern besprechen und üben. Mithilfe der Unterstützung vieler örtlicher Unternehmen können die Mal- und Arbeitsbücher kostenlos an Grundschulkinder im Kreis Minden-Lübbecke ausgegeben werden. Ein Engagement, dem wir uns sehr gerne anschließen. Möchten Sie mehr über das Projekt erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen: www.kl-verlag.de

Reit- und Springtunier des 1. RFV Espelkamp

Vom 29.04. – 01.05.2016 fand bereits das 7. Hallenreittunier des 1. Reit- und Fahrverein Espelkamp statt. Über 600 Reiter aus der gesamten Region gingen bei mehr als 20 Prüfungen im Dressur- und Springsport an den Start.

Radiologieteam Minden Radiologieteam Minden

Gerne unterstüzen wir das Projekt aus der Region!

Musical „Katzenjammer in Paris“

Der CVJM Petershagen realisiert gemeinsam mit Frau Sieberg ein Musical. Das Projekt ist geprägt von dem gemeinsamen Wirken einer Vielzahl von Freiwilligen aller Altersklassen: Kinder, Schüler, Jugendliche und Erwachsene. Insbesondere die Kinder erlangen durch das spielerische Lernen die Fähigkeit, selbstbewusst aufzutreten und vor einem Publikum frei zu sprechen. Die Kinder im Orchester (auch Anfänger) erhalten die Möglichkeit Orchestererfahrung zu sammeln, da die Stimmen individuell den Fähigkeiten jedes Einzelnen angepasst werden. Das Musical finanziert sich lediglich aus Spenden.

Das Musical wurde am 29. Mai 2015 im Gymnasium Petershagen und am 30. Mai 2015 in Bad Hopfenberg aufgeführt.